Trapezbleche

Trapezbleche erleichtern das Bauen

Trapezbleche wurden früher schwerpunktmäßig im Industrie- und Landwirtschaftsbau angewendet. Jedoch erfreut sich das Trapezblech nun auch im Wohnbau größter Beliebtheit. Trapezbleche sind Allrounder und Eyecatcher zugleich und finden auf den verschiedensten Einsatzgebieten ihre Verwendung.

Dafür gibt es zahlreiche Gründe. Zum Einen besteht die Möglichkeit die Trapezbleche nach seinen farblichen Wünschen auszuwählen, alleine die angebotene Farbpalette ist sehr abwechslungsreich und umfassend. Zum Anderen ermöglicht die in der heutigen Zeit neue und moderne Bauweise wie sie zum Beispiel bei den sogenannten „Cube´s“ zum Einsatz kommen größere Einsatzmöglichkeiten für Trapezbleche. Nicht zuletzt lohnt es sich Trapezbleche aus wirtschaftlicher Sicht zu verwenden. Im Vergleich zu Dachziegeln sind sie günstiger und man kann damit große Flächen sehr schnell abdecken.

Vorteile von Trapezblechen:

  • Hohe Lebensdauer aufgrund mehrschichtiger Oberflächenveredelung
  • Sie bieten Sicherheit und Schutz vor Sturm- und Gewitterschäden
  • Leichte und schnelle Verarbeitung möglich
  • Umwelt- und Klimaschutz

Leichter Renovieren oder Sanieren mit Trapezblechen

Bei den meisten Renovierungen oder Sanierungen, sowie auch bei anderen Bauvorhaben spielen Zeit und Geld die wichtigste Rolle. Deshalb ist hierfür der Einsatz von Trapezblech meist die günstigere Wahl. Aufgrund Ihres geringen Eigengewichts sind Trapezbleche hervorragend geeignet um bestehende Objekte zu renovieren oder sanieren. Gerade bei alten Dachstühlen ist eine nachträgliche Verstärkung sehr umständlich und kostspielig. Jedoch kann man in den meisten Fällen durch die Nutzung von vergleichsweise leichten Trapezblechen als neue Dachabdeckung die notwendige Statik gewährleisten und somit die hohen Kosten einer Dachstuhlverstärkung einsparen.

Anwendung und Herstellung von Trapezblechen

Trapezblechprofile werden in ihren flacheren Formen aus Stahl oder Aluminium (Rollformverfahren) hergestellt und finden als Dachdeckung oder Wandbekleidung Verwendung. Höhere Profile bestehen grundsätzlich nur aus Stahl und finden vorrangig als tragende Dachunterschale, seltener auch als tragende Wandinnenschale oder als Deckung Anwendung.

Die Bauhöhen variieren zwischen 19 mm und 200 mm wobei es Baubreiten zwischen 1075 mm bei den niedrigen Profilen und 750 mm bei hohen Profilen gibt.
Die Reihenfolge von Rippenhöhen zu Rippenbreite sowie der Nenndicke ergibt die Bezeichnung eines Trapezprofilquerschnitts, z.B. für h = 160 mm, b = 250 mm, t = 0,75 mm : 160/250/0,75 mm.


Download Produktkatalog
Liste verfügbarer Farben

Kontaktieren Sie uns


Unsere neuen Öffnungszeiten

  • Montag - Donnerstag
    8:00 - 12:00 Uhr und 12:30 - 17:00 Uhr

    Freitag
    8:00 - 12:00 Uhr und 12:30 - 15:00 Uhr

Kontaktformular